Und noch’n Stück

… bin ich weitergekommen bei meinem zweifarbigen Tuch. Jetzt war ein erster Blick „am Mann“ – oder besser gesagt: an der Puppe – fällig. Noch mit Stricknadeln dran, es kommen ja noch ein paar Reihen:

Doppel Schoppel 9

Doppel Schoppel 10

Wie man sieht, ist es noch nicht groß genug. :o)

Ich stricke einfach weiter, bis die Wollebälle alle sind.

Advertisements

Noch ’n paar Reihen

Ein paar Reihen sind dazugekommen seit letztem WE. Jetzt trifft Türkis auf Rot. Und ich musste schon auf ein längeres Seil wechseln. Aber es geht merklich langsamer vorwärts.

Doppel Schoppel 7Doppel Schoppel 8

Trotzdem bin ich immer noch von der Gesamtwirkung überrascht.

 

Schoppel-Doppel

Diese beiden Wollebälle wollte ich schon seit langem zusammen verstricken:

Doppel Schoppel

Jetzt habe ich endlich mal angefangen. Und die dritte Mustervariante war dann auch die richtige:

Doppel Schoppel 2

Da ich es mag, wenn Tücher oder Schals rum-wie-num sind, habe ich meine erste Musteridee noch abgeändert und jetzt kann man es drehen und wenden, wie man will.

Doppel Schoppel 3

Das Muster strickt sich so weg. :o) Deshalb hoffe ich, das der UfO-Status nur vorübergehend ist.

 

Neue Punis

Ich habe nochmal Punis gemacht für meinen DaWandaShop. Das macht viel Arbeit aber auch genauso viel Freude!

Puni Alpaka beige-braun

Das sind 150g reines Alpaka. Es war etwas schwierig, die Brauntöne und die Farbübergänge richtig auf die Fotos zu bekommen. Ganz zufrieden bin ich damit nicht. Die Brauntöne sind eher kalt wie auf dem oberen Foto. Dort sind aber die hellen Nuancen zu hell geworden. In natura sind die hellen Töne eher wie auf dem zweiten Foto, nur nicht ganz so warm…  Auf dem zweiten Foto sieht man auch gut die leichte Abmischung der Farbübergänge. Alle Farbtöne sind reine Natur. Ich habe Alpaka in weiß, beige, mittelbraun, dunkelbraun und schwarz verwendet und für die Übergänge die Fasern gemischt. Hier sind sowohl meine Kardiermaschine als auch das Blending Board zum Einsatz gekommen.

Puni Alpaka beige-braun 3

Versponnen und verstrickt sieht es folgendermaßen aus:

Puni Alpaka beige-braun 4

Puni Alpaka beige-braun 6

Verzwirnt im Navajo-Ply. Auch hier sind die helleren Bereiche zu hell geworden, obwohl ich beides im Schatten und ohne Blitzlicht fotografiert habe. Sehr schön weich aber. Ist eben Alpaka. :o)

 

Endlich wieder Socken fertig

Ich war schon im Sockenloch. Die letzten waren schon wieder durchgelaufen. :o(  Ich habe jetzt beschlossen, nur noch mit mindestens 6-fädiger Sockenwolle Socken zu stricken. Das geht schneller – ich komme ja kaum hinterher – und sie sind dann stabiler und sind eben nicht so schnell durch. Und etwas wärmer sind sie auch noch.

IMG_0243

Die Wolle ist 6-fädige von Schoppel.

Handarbeiten querbeet