Wie die Zeit vergeht!

Meinje! Mein letzter Eintrag ist wirklich schon eine Weile her. Mein Job raubt mir leider sehr viel Energie. Deshalb handarbeite ich weniger, färbe weniger und schreibe weniger. Was ich allerdings zusätzlich seit einiger Zeit zur Entspannung mache, ist Malen-nach-Zahlen.

Aber nun zum Handarbeiten. Socken habe ich immer angefangen welche auf den Nadeln. Aktuell mit folgender Wolle:

In Summe verstrickt: 16-fädig (8+4+4). Ich mache ein Foto, wenn sie fertig sind. Farblich ist die Mischung sehr interessant.

Ein weiteres Projekt, das ich am Wickel habe, ist ein Schal aus Lacewolle. 800m auf 100g! Da kommt man nicht gerade schnell vorwärts, aber das Muster wirkt dadurch besonders fein. Dieser Schal liegt mir besonders am Herzen, da ich hier wieder ein selbst kreiertes Muster stricke.

Ich versuche, Muster zu entwickeln, bei denen ich mehrere Farben verwende, aber nur mit einer Farbe je Reihe oder Runde stricke. Außerdem möchte ich Muster „bauen“ die von beiden Seiten vernünftig aussehen. Beim dem Muster hier auf den Fotos konnte ich das alles umsetzen. Ganz nebenbei erscheinen die Farben auf der Rückseite invertiert. Ähnlich wie beim zweifarbigen Vollpatent.

Bis jetzt bin ich mit der Gesamtwirkung sehr zufrieden. Wenn ich es zeitlich hinkriege, werde ich hierzu mal wieder eine Anleitung schreiben – wenn der Schal fertig ist.

Alle Jahre wieder

… kommt die Weihnachtszeit. Und wie jedes Jahr gibt es wieder eine Sales-Aktion in meinem Etsy-Shop FARBENPASSION. Ab heute über Weihnachten bis zum 31.12.2020 gibt es auf alle Artikel 20% Rabatt!

Bestellungen ab 100 € Warenwert sind versandkostenfrei!

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation kann es allerdings zu Verzögerungen beim Versand kommen. Ich hoffe, dass die Postannahmestellen geöffnet bleiben.

Viel Spaß beim Stöbern und eine besinnliche Weihnachtszeit!

Neues aus dem Färbetopf

In Vorbereitung auf die Weihnachtszeit habe ich wieder den Färbetopf in Schwung gebracht und die Färbespritze gezückt. Angesagt war Knäuelfärbung. Ich habe noch wunderschöne Angorawolle zum Färben da. Weil sie zum Filzen neigt, musste ich sehr vorsichtig sein. Also nur zimmerwarmes Wasser zum Einweichen und Spülen. Zum Färben habe ich sie getaucht und anschließend Farbe gespritzt. Danach mit Wasserdampf fixiert. Also alles mit wenig Bewegung. Das Ergebnis zeigt, dass es sich gelohnt hat. Die Wolle ist auch nach dem Färben wunderbar kuschelig.

Man sieht hier gut, dass die Stränge beim Knäuelfärben trotz identischer Farben unterschiedlich ausfallen.

Sie ist genauso weich, wie sie aussieht.

Ab heute kann man sie in meinem Etsy-Shop finden.

Slow Spinning

Es gibt „Slow dies“ und „Slow das“, z.B. „Slow food“ oder „Slow cooking“. Das Spinnen mit der Handspindel ist für mich „Slow spinning“. Mit dem Spinnrad spinnen sich die Fasern „so weg“. Mit der Handspindel ist alles langsamer und intensiver. Ich konzentriere mich mehr auf die Fasern, auf das Ausziehen der Fasern. Ich beobachte die Spindel beim Drehen. Dann das Aufwickeln des Fadens, bei dem die Spindel in der Hand liegt. Alles läuft sehr ruhig ab. Ich habe festgestellt, dass es mir mit der Handspindel sehr leicht fällt, ganz dünn zu spinnen. Allerdings schafft man mit der Handspindel nicht so viel wie mit dem Spinnrad. Das bringt das SLOW eben so mit sich.

Das sind die Bilder von meinem aktuellen Spinn-Projekt:

Das Pastell ist aus einem von mir handgefärbten Kardenband aus Leicester-Wolle. Der weiße Faden ist aus einer Merino-Seiden-Mischung.

Spinnereien

Letztes Jahr hatte ich mir zwei Sorten gefärbte Fasern zugelegt. Ich hatte mal wieder Lust auf die Handspindel. Den Anfang hatte ich schonmal gezeigt:

Die zweite Sorte war die:

Von den Fasern auf dem oberen Bild hatte ich 100g und von dem zweiten Band 300g. Im Shop hat das zweite allerdings mehr nach einem helleren Rosa ausgesehen. In natura ist es noch dunkler als auf dem Bild hier. Das hat nicht ganz meinen Vorstellungen entsprochen. Was tun? Mischen! Ich habe also zusätzlich Leicester-Fasern zartrosa gefärbt. Und habe es mit der eher pinkfarbenen Wolle gemischt.

Das ging schon eher in die Richtung, die ich mir vorgestellt hatte.

Dann dachte ich, dass doch Blau ganz gut dazu passen könnte. Etwas Blau war ja auch in dem gekauften Band mit drin. Also habe ich Leicester und graue Gotland genommen und dunkelblau gefärbt.

Die handgefärbten blauen Fasern habe ich vermischt mit gekauften blau melierten Fasern. Ich habe zwar ein Blending Board, aber da ich keine langen Kardenbänder machen wollte, tat es auch eine Handkarde. Unten im Bild von links nach rechts die Leicester, das melierte Merino-Band und die Gotland. Einfach auf der Handkarde vermischt und mit einer Diz abgenommen. Das Ergebnis waren kleine Kardenbänder, die links oben im Bild zu sehen sind. Die lassen sich übrigens super verspinnen! Sie sind sehr schön locker. Mit den rosa Fasern oben hatte ich es genauso gemacht. Gesponnen und gezwirnt habe ich zum Teil mit dem Rad und zum Teil mit Handspindeln. Verzwirnen mit einer Handspindel mag ich sehr. Der Faden sucht sich da ganz allein seinen Stabilitätspunkt.

Einen Teil der blauen Fasern hatte ich zur Seite gelegt, um sie dann noch mit den pinkfarbenen Fasern zu mischen. Gleiche Technik wie beim Blau.

Die habe ich auf dem Spinnrad gesponnen und verzwirnt. Den Rest, der auf einer der beiden Spulen übrig geblieben war, habe ich dann wieder mit der Handspindel verzwirnt.

Jetzt habe ich noch pink Fasern übrig. die spinne ich gerade mit der Spindel. Alle verwendeten Fasersorten sind so wunderbar weich!

Dann will ich ein Dreiecktuch daraus stricken. Hoffentlich wird es groß genug, dass ich mich darin einwickeln kann. :o)

Strickproben

Oh ja. Ich war ziemlich lange still. Aber ich war nicht handarbeitsfaul. Nur schreibfaul.

In der Zwischenzeit sind u.a. die Strickproben zu den letzten Färbungen entstanden:

Vierfädige Sockenwolle
Lacegarn Merino+Seide
Sechsfädige Sockenwolle

Ich habe auch anderes gestrickt und ich habe gesponnen. Davon demnächst (hoffentlich ;o) ) mehr.

Neues aus dem Färbetopf

Erstmal an alle Kreativen und Handarbeiter ein gesundes und produktives neues Jahr!

Ich habe wieder gefärbt. Ich hatte Lust auf Batik und ich hatte Lust auf dunkles Blau. Das sieht man bei allen drei gefärbten Chargen. Neben Seidenlacegarn und klassischer Sockenwolle habe ich auch mal wieder 6-fädige Sockenwolle gefärbt. Die dann auf einer Stranglänge von 2,30m. Zum Schluss wieder auf die normale Stranglänge gebracht ergibt sich eine schöne streifige Optik.

Strickproben sind auch noch in Arbeit, Fotos folgen demnächst.

Alles mit noch mehr Fotos zu sehen und auch zu haben in meinem Shop bei Etsy.

Hier die 6fädige Sockenwolle noch mit 2,30m Stranglänge nach dem Färben.
Das ist nach dem neu Wickeln mit ca. 1,65m Stranglänge.

Weihnachts-Sale

Liebe Kreative, wie schon in mehreren Vorjahren zur Weihnachtszeit gibt es in meinem Etsy-Shop „farbenpassion“ ab heute bis einschließlich zum 29. Dezember 15% Rabatt auf viele Artikel – z.B. auf Sockenwolle, Lacegarn oder auch die wundervolle handgefärbte YAK-Wolle. Außerdem sind Bestellungen ab 80 € versandkostenfrei im Inland. Viel Spaß beim Shoppen!

Handarbeiten querbeet